Crystal-Überraschungseier

Wegen vorsätzlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln ist ein 39-jährigen Maler und Lackierer Dirk W. aus Bautzen zu einer Gesamtstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Gleichzeitig ist die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet worden.

Das Landgericht Bautzen folgte mit dem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Angeklagte hatte in der Zeit von Februar 2011 bis zu seiner Verhaftung im Oktober 2011 Crystal in Überraschungseier-Hartschalen von Tschechien nach Deutschland geschmuggelt.
Die Überraschungseier hatte er in seinen After jeweils eingeführt gehabt.

Der geständige Angeklagte hat in 91 Fällen vorsätzlichen unerlaubten Handel mit Betäubungsmittel getrieben.

Landgericht Bautzen, Urteil vom 19. April 2012